IFA-Neuheiten: Dialoggarer von Miele

(Kommentare: 0)

 

Weiter geht's mit den Messeneuheiten der IFA. Heute mit dem Dialoggarer von Miele.


 

Dialoggarer - Im Dialog mit dem Lebensmittel

Mit diesem Produkt enthüllt Miele ein revolutionäres Garverfahren: Garen im Dialog mit dem Lebensmittel. Der Dialoggarer ist erstens schneller und zweitens vielseitiger als jedes andere Kochgerät – und liefert dabei exzellente Ergebnisse.


Im Dialog garen: Die Praxis

  • Einen Fisch im Eisblock garen ?
  • Oder ein Kalbsfilet im Bienenwachsmantel ?
  • Ohne dass Eis und Wachs dabei schmelzen?

Es ist an der Zeit, das Kochen neu zu überdenken – mit dem Dialoggarer von Miele. Unterschiedlichste Zutaten eines kompletten Menüs kommen zusammen frisch auf's Blech und werden auf den Punkt gleichzeitig fertig. Und zwar bis zu 70 Prozent schneller, als mit herkömmlichen Garverfahren. Nicht minder beeindruckend, weil bisher ebenfalls bislang nicht vorstellbar, ist diese Art der Zubereitung: Man drapiere eine Lammkeule auf Paprika und grünem Spargel. Anschließend wird der Rest des Blechs mit Kartoffelspalten ausgefüllt und dann alles zusammen in den Dialoggarer gegeben. Nach etwa 45 Minuten ist das Lammfleisch gleichmäßig gar. Das Gemüse ist leicht bissfest und die Kartoffeln sind weich – alles automatisch, ohne Unterbrechung oder Nachlegen von Zutaten. In einem konventionellen Backofen ließe sich dieses Menü so einfach, mit diesem Ergebnis und in dieser Zeit nicht zubereiten. Auch so unterschiedliche Zutaten wie Lachs und Blätterteig, die am Gaumen bestens miteinander harmonieren, lassen sich auf diese Art einfach, schnell und in einem Durchgang zubereiten.


Miele-Dialoggarer-bei-Janik-Kuechen

 

Die Technologie

Anwendungsvielfalt und Ergebnisqualität beruhen auf der „M Chef“ Technologie von Miele. Hierbei werden elektromagnetische Wellen in die Lebensmittel eingebracht, die den Garprozess durch Wärmeerzeugung in Gang setzen. Der Dialoggarer verfügt dazu über ein Modul, das die elektromagnetischen Wellen in einem definierten Frequenzspektrum erzeugt und über zwei Hochleistungssensoren in den Garraum abgibt. Da die Moleküle in Lebensmitteln unterschiedlich angeordnet sind und sich dies im Laufe des Garprozesses auch noch verändert, unterstützt eine ständige Anpassung der Frequenzen den Garprozess. Über die Hochleistungssensoren erhält der Dialoggarer auch permanent Rückmeldung, wieviel Energie das Lebensmittel bereits aufgenommen hat.


 

Haben wir Ihr Interesse geweckt ? Benötigen Sie mehr Informationen ? Dann rufen Sie uns doch einfach an. Oder melden Sie sich über unser Kontaktformular. Und wenn Sie gerade Zeit haben, können Sie natürlich auch gerne bei uns vorbeischauen !


 

Zurück

Einen Kommentar schreiben